Partner

Fink & Partner Media Services GmbH

Fink & PartnerSeit 1990 plant, implementiert und betreibt Fink & Partner mit mittlerweile 25 Mitarbeitern erfolgreich Archiv- und Workflowlösungen in der Verlagsbranche sowie im Marketingsegment. Die Lösungen unterstützen den kompletten inhaltlichen Entstehungsprozess von Zeitungen, Zeitschriften, Online-Portalen und Kampagnen. Alle bei einem Kunden zirkulierenden Artikel, Bilder, Videos etc. werden im Originalformat bzw. in Varianten verwaltet. Zusätzlich werden Workflows für Analyse, Korrektur und Routing etabliert, unter anderem Video-Mining. Auf Lösungen von Fink & Partner vertrauen u. a. die Redaktionen von WAZ Mediengruppe, Handelsblatt, Stern, Geo und Neuer Luzerner Zeitung (CH). Fink & Partner hat des Weiteren ein Leseanalysesystem entwickelt, welches u. a. von Zeit, Bild und Welt eingesetzt wird. Die Basis der Analyse ist die Messung der Lesedauer und -menge mit Hilfe eines Scanstiftes zzgl. UMTS-Übertragung und erlaubt die Erhebung von Einschaltquoten auf Zeitungsartikeln, wie im TV. Fink & Partner unterstützt die Häuser derzeit verstärkt mit spezialisierten Apps für Desktop, Tablet und Smartphone, die auch offline genutzt werden können.

Weitere Informationen: Fink & Partner Media Services GmbH


Professur Multimediatechnik (TU Dresden)

MMTDie Professur für Multimediatechnik wurde im Mai 1995 an der Fakultät Informatik der Technischen Universität Dresden, gefördert durch den „Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft“ und die Heinz-Nixdorf-Stiftung (bzw. Friedrich-Spee-Stiftung), gegründet. In der Forschung beschäftigt sich der Lehrstuhl 1) mit den Methoden, Techniken und Werkzeugen zur Entwicklung intelligenter kompositer Rich Internet Applications (kRIA) für stationäre, mobile und kollaborative Anwendungsszenarien und 2) mit Verfahren zum Information Life Cycle Management semantisch beschriebener multimedialer Dokumente.

Auf beiden Gebieten verfügt der Lehrstuhl durch eine Vielzahl national und regional geförderter, anwendungsnaher Forschungsprojekte umfangreiche Kenntnisse. Substanzielle Ergebnisse der Forschung haben Berücksichtigung in verschiedensten Produkten der Industriepartner gefunden und wurden in den zurückliegenden fünf Jahren mit ca. 100 Publikationen auf einschlägigen internationalen Tagungen veröffentlicht (siehe Publikationen).

Weitere Informationen: Professur Multimediatechnik